L ò g ì ñ

Termine: Dezember 22
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1


Kombiübung in der EVN-Abfall


Am Montag, dem 14. September 2009 fand um 19:30 Uhr in der EVN-Abfall (früheren AVN) eine Kombiübung statt. Unter einer Kombiübung versteht man eine Übung, bei der das Hauptaugenmerk auf die zwei engverbundenen Bereiche Atemschutz und Funk gelegt wird.

Nach dem Übungsabruf rückte das Rüstlöschfahrzeug sowie das Mannschaftstransportfahrzeug mit dem Atemluftkompressor Richtung Kraftwerksgelände aus.

Bei der Übungsleitung, direkt beim Portier erhielten wir unseren Einsatzbefehl.
Wir sollten den Atemschutzsammelplatz im Bereich der Tankstelle aufbauen und mit unserem Atemschutztrupp die Personensuche auf Ebene 10 durchführen.

Der Trupp rüstete sich umgehend nach der Kurzüberprüfung mit dem Atemschutzgerät aus. Bevor er den Weg in das Kraftwerk antrat wurde er noch mit einem ortskundigen Lotsen der Betriebsfeuerwehr AVN ergänzt.

Nachdem der zu durchsuchende Bereich abgesucht wurde und per Funk die Meldung kam, dass alle Personen gefunden waren, begab sich der Trupp wieder zurück ins freie.

An der Übung nahmen insgesamt 98 Teilnehmer, davon 39 Seitens der BTF AVN und 12 der FF Zwentendorf teil.

Im Anschluss an die Übungsbesprechung wurden wir mit einer kleinen Jause von der Firma EVN-Abfall versorgt.

Die FF Zwentendorf konnte um 21:20 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.



Kombiübung in der EVN-Abfall


Kombiübung in der EVN-Abfall


Alarmierte Feuerwehren: FF Zwentendorf
BTF AVN
BTF Donau Chemie
BTF Kraftwerk Dürnrohr
FF Bärndorf
FF Dürnrohr
FF Erpersdorf
FF Kleinschönbichl
FF Pischelsdorf
Fahrzeuge ALA + MTF + RLFA
Mannschaftsstand 12 Mann
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer

Zuletzt geändert am 15.09.2009 um 09:25

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2022
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum