L ò g ì ñ

Termine: Oktober 22
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6


Katastrophenhilfsdienstübung in der Donau Chemie


Am Samstag, dem 30. März 2012 fand in der Donau Chemie die heurige Bereitschaftsübung des Katastrophenhilfdienstes statt. Treffpunkt des 1. Zuges, bei welchem neben den Feuerwehren Atzenbrugg, Heiligeneich, Rust, Dürnrohr und Sitzenberg auch die FF Zwentendorf eingeteilt ist, war um 07:45 Uhr beim Parkplatz des Kohlekraftwerkes Dürnrohr.

Nach einer kurzen Einsatzbeschreibung ging es zur Donau Chemie. Dort angekommen wurden durch den Zugskommandenten und die einzelnen Gruppenkommandanten die Lage erkundet und die Aufgaben verteilt. Annahme war, dass aus zwei Kesselwagen eine leicht brennbare und ätzende Flüssigkeit austritt. Weiters waren drei Personen in einem Lieferwagen und eine unter einem I-Träger eingeschlossen und mussten befreit werden.

Die FF Zwentendorf musste zunächst unter schwerem Atemschutz und mit den Hebekissen, die Person unter dem I-Träger befreien. Danach rüstete sich der Atemschutztrupp mit säurefesten Schutzanzügen aus und unterstützte die Maßnahmen zur Abdichtung der Lecks an den Behältern.

Im Anschluss an die Übung konnte eine köstliche Stärkung eingenommen werden, welche durch den Versorgungsdienstes des Bezirkes Tulln zubereitet wurde.

 

Fotos Pressedienst BFKDO Tulln



Übungsleiter OBI Gerhard Zanitzer
Fahrzeuge RLFA
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer


Zuletzt geändert am 02.04.2012 um 10:51

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2022
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum