L ò g ì ñ

Termine: April 21
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2


Menschenrettung aus Donau


Am Samstag, dem 30. Juni 2012 wurde die FF Zwentendorf, FF Kleinschönbichl und BTF Donau Chemie um 13:10 Uhr mittels Sirene und stille Alarmierung zu einer Menschenrettung auf der Donau alarmiert. Eine leblose Person wurde von Passanten auf höhe des Badeplatzes Zwentendorf in der Donau treibend gesichtet, welche sofort den Notruf wählten.

Am Einsatzort eingetroffen, konnte die Besatzung des RLFs, eine bewußtlose Person bei Stromkilometer 1974,100 ca. 20 Meter vom Ufer entfernt entdeckt werden. OBI Gerhard Zanitzer und OFM Rainer Scheed zögerten nicht lange und sprangen in die Donau, um die Person ans Ufer zu retten.

Am Ufer wurde sie bereits von der restlichen Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges erwartet. Die Person wurde an Land gebracht und sofort mit der Wiederbelebung begonnen.

Anschließend wurde die Person an die Besatzung des RTW-Tulln und den Notarzthubschrauber aus Wien übergeben werden.

Der Hubschrauber brachte die Person anschließend in das Landesklinikum Tulln.

Laut Information der Polizei verstarb der 44-jährige Mann aus dem Bezirk Leoben noch am gleichen Tag im Landeskrankenhaus Tulln.



Einsatzleiter OBI Gerhard Zanitzer
Meldebild: Person in Notlage
Alarmstufe: T2 (Technischer Einsatz Stufe 2 von 3)
Alarmierte Feuerwehren: FF Zwentendorf
FF Klein Schönbichl mit Boot
BTF Donau Chemie mit Boot
Dauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge RLF + MTF
Mannschaftsstand 10 Man FF Zwentendorf
Einsatzkarteauf Einsatzkarte markieren
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer


Zuletzt geändert am 01.07.2012 um 10:37

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2021
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum