L ò g ì ñ

Termine: Dezember 22
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1


Mehrere eingeklemmte Personen in Rust


Am 30. Jänner wurden mehrere Feuerwehren, darunter auch die FF Zwentendorf zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der LH 112 alarmiert.

Da sich mehrere Mitglieder, der FF Zwentendorf zum Alarmierungszeitpunkt im Feuerwehrhaus aufhielten, konnte das Rüstlöschfahrzeug binnen weniger Minuten ausrücken.

Während der Anfahrt wurde per Funk mitgeteilt, dass sich der Unfallort nicht auf der „Asparner-Geraden“ sondern zwischen Neusiedl und Rust ereignet hatte. Zwei PKW kollidierten aus unbekannter Ursache. Die Feuerwehren Tulln und Langenschönbichl führten die Menschenrettung mittels Hydraulischen-Rettungsgerätes durch. Das Rote-Kreuz Atzenbrugg und der Notarztwagen von Tulln übernahm die Versorgung und den Abtransport der verletzen Unfallteilnehmer.

Nachdem die FF Zwentendorf nicht mehr benötigt wurde konnten wir nach ca. 30 Minuten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.



Meldebild: Menschenrettung mit mehreren eingeklemmten Personen
Alarmstufe: T3 (Technischer Einsatz Stufe 3 von 3)
Alarmierte Feuerwehren: FF Asparn
FF Judenau
FF Langenschönbichl
FF Rust
FF Tulln Stadt
FF Zwentendorf
Polizei Tulln
RK Atzenbrugg
NAW Tulln
Dauer 0,5 Stunden
Fahrzeuge RLFA
Mannschaftsstand 18 Mann
Einsatzkarteauf Einsatzkarte markieren
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer


Zuletzt geändert am 31.01.2015 um 12:31

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2022
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum