L ò g ì ñ

Termine: Juni 21
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4


Motorzille auf Grund


„Motorzille sitzt auf, Personen befinden sich an Bord“ lautete die Alarmierung der Feuerwehren Zwentendorf und Kleinschönbichl am 1. August um 22:30 Uhr.

Da der Bootslenker aufgrund der Dunkelheit keine genaueren Informationen über seinen Standort bekannt geben konnte, musste zunächst die Motorzille auf der Donau aufgefunden werden. Dafür fuhr das Rüstlöschfahrzeug und das Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Kleinschönbichl das Ufer ab.

Wie erwartet konnte die Motorzille gegenüber dem Atomkraftwerk an den Buhnen hängend lokalisiert werden. Dem Lenker gelang es schließlich sein Wassergefährt von den Buhnen zu befreien und trieb dann jedoch manövrierunfähig auf der Donau.

Bis zum Eintreffen des A-Boots Kleinschönbichl wurde zur Absicherung nach anderen Schiffen Ausschau gehalten.

Die Motorzille wurde durch die Bootsbesatzung der Feuerwehr Kleinschönbichl in den Jachthafen Kleinschönbichl geschleppt.

Die FF Zwentendorf konnte nach rund einer dreiviertel Stunde wieder einrücken.



Einsatzleiter OBI Gerhard Zanitzer
Meldebild: Bootsbergung
Alarmstufe: T1 (Technischer Einsatz Stufe 1 von 3)
Alarmierte Feuerwehren: FF Zwentendorf
FF Klein Schönbichl mit Boot
Dauer 45 Minuten
Fahrzeuge RLFA + MTF
Mannschaftsstand 8
Einsatzkarteauf Einsatzkarte markieren
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer

Zuletzt geändert am 02.08.2013 um 06:08

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2021
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum