L ò g ì ñ

Termine: September 21
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3


Menschrettungsübung aus der Donau


Zwei treibende Personen zwischen Atomkraftwerk Zwentendorf und Holzplatz lautete der Übungsabruf für die Feuerwehren Zwentendorf und Kleinschönbichl am Freitag dem 8. August.

Kurze Zeit später rückten das Rüstlöschfahrzeug Zwentendorf und das Arbeitsboot Kleinschönbichl zur Übung aus. Bereits bei der Zufahrt zur Donau wartete die erste Herausforderung an die Einsatzkräfte. Zwei Falschparker blockierten mit den falsch abgestellten Fahrzeugen die Zufahrt beim Rathausplatz.  

Nachdem sich die Einsatzkräfte schließlich den Weg zur Donau gekämpft hatten konnten die Übungsopfer knapp oberhalb des Badeplatzes geortet werden. Daraufhin rüsteten sich zwei Mitglieder mit Rettungswesten und Wurfsack aus und begannen mit der Menschenrettung. Den beiden Rettern gelang es die Opfer in unmittelbarer Nähe des Badeplatzes an Land zu ziehen. Am Ufer angekommen war die Übung jedoch nicht vorbei, so musste direkt anschließend noch eine Reanimation an einer Übungspuppe durchgeführt werden.

Im Anschluss an die Übungsnachbesprechung hatte noch ein jedes Mitglied Zeit die verschiedensten Rettungsmittel und Möglichkeiten mit und ohne Boot zu üben.



Übungsleiter OBI Gerhard Zanitzer
Meldebild: Person in Notlage
Alarmstufe: T2 (Technischer Einsatz Stufe 2 von 3)
Alarmierte Feuerwehren: FF Kleinschönbichl
FF Zwentendorf
Fahrzeuge RLFA + VF
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer


Zuletzt geändert am 08.08.2014 um 20:41

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2021
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum