L ò g ì ñ

Termine: April 21
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2


Mehrere eingeklemmte Personen auf der LH 112 kurz nach Pischelsdorf


Am Donnerstag, dem 14. Jänner wurden die Feuerwehren Langenschönbichl, Asparn, Zwentendorf, Tulln-Stadt und Judenau zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen alarmiert.

Auf der LH 112 ca. 500m nach dem Kreisverkehr Pischelsdorf kollidierte ein PKW mit Tullner Kennzeichen mit einem Kastenwagen.

Der Lenker des PKW wurde dabei eingeklemmt und von der FF Tulln-Stadt mit dem hydraulischem Rettungsgerät befreit. Auf dem Weg ins Krankenhaus verstarb der Fahrer des Renault Clio an den Folgen des Unfalls. Der Lenker des Kastenwagens wurde beim Unfall nicht eingeklemmt.

Durch die FF Zwentendorf wurde das Unfallfahrzeug mittels Seilwinde gesichert, der Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesichert.

Nach der Menschenrettung wurde das Fahrzeug zurück auf die Straße gezogen, wo es durch die FF Asparn abtransportiert wurde.

Die FF Zwentendorf konnte um 00:30 Uhr wieder ins FF Haus einrücken.



Mehrere eingeklemmte Personen auf der LH 112 kurz nach Pischelsdorf


Mehrere eingeklemmte Personen auf der LH 112 kurz nach Pischelsdorf


Mehrere eingeklemmte Personen auf der LH 112 kurz nach Pischelsdorf


Meldebild: Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen
Alarmstufe: T3 (Technischer Einsatz Stufe 3 von 3)
Alarmierte Feuerwehren: FF Langenschönbichl
FF Asparn
FF Judenau
FF Tulln-Stadt
FF Zwentendorf

RK Atzenbrugg
RK - NAW Tulln
Dauer 1,5 Stunden
Fahrzeuge MTF + RLFA+ TLFA
Mannschaftsstand 15 Mann
Einsatzkarteauf Einsatzkarte markieren
Bericht verfasst von: OBI Gerhard Zanitzer

Zuletzt geändert am 15.01.2010 um 09:05

zur Übersicht
© FF Zwentendorf an der Donau 2007 - 2021
Optimiert für IE 11 und FireFox 57.x mit 1280x768px
Impressum